STATIONEN DES ERFOLGS

1992
 

Aufbau eines elektrischen und mechanischen Kalibrierlabores im Zuge der Zertifizierung nach DIN ISO bei Fa. Grundig.
 

1996
 

Erweiterung des Kalibrierspektrums durch KFZ-Messgeräte.
 

1997
 

Umfangreiche Modernisierung des Kalibrierlabores.
 

1999
 

Vernetzung der Kalibrierplätze mit Fluke MET-CAL Software.
 

2003
 

Neufirmierung des Grundig Kalibrierlabores in K&S Kalibrierlabor.
 

2004
 

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000.
 

2004
 

Ausbau des Kalibrierspektrums durch Drehmoment.
 

2004
 

Erweiterung des Kalibrierspektrums durch Schalldruckpegel.
 

2004
 

Erweiterung des Kalibrierspektrums durch Druckkalibrierung
(Abs.-/Über-/Unter-/Diff.-Druck).
 

2005
 
Kalibrier-Software Update auf neueste Version.
2005
 
Ausbau der Temperaturkalibrierung auf 1/10 DIN Genauigkeit.
2005
 
Kalibrierung Länge auf Genauigkeit "00" ( "K" ) erweitert.
2006 Ausbau der Netzwerkanalyse-Kalibrierung für HF-Zubehör.
   
2007 Ausbau der Leuchtdichte- und Farbtemperatur-Kalibrierung.
   
2007 Erweiterung der HF-Kalibrierung bis 20GHz.
   
2007 Erweiterung durch kontaktlose Temperaturkalibrierung.
   
2007 Einführung von Prüfmittelkennzeichnung durch Gravur.
   
2008 Erweiterung der Kalibrierung durch Drehzahl (optisch/mechanisch).
   
2008 Ausbau der Kalibriermöglichkeiten durch elektrische Energie bis 370 Joule.
   
2008 5-jähriges Firmenjubiläum.
   
2008 Erweiterung der Temperaturkalibrierung an Lötkolbenspitzen.
   
2009 Lasermessbank für Rundkörper bis 30 mm.
   
2009 Vektorimpedanzmessung.
   
2009 Messung kleinster Ströme (fA).
   
2009 Messungen bis 200 GOhm.
   
2009 Weiterführung der DIN EN ISO 9001:2000 auf DIN EN ISO 9001:2008.
   
2010 Gravurmöglichkeit Ihrer Mess- und Prüfmittel.
   
2010 Endmassprüfplatz UPC.
   
2011 Glanzmessung - Reflexion an Oberflächen
   
2012 Erweiterung der Kalibriermöglichkeiten Netzanalyse